Tel.: 0511/ 79 09 65 43  I  kontakt@begabungsberatung-mewes.de

Online-Vorträge: Hochbegabung


+ + + Jeder Vortrag findet circa 1-2 x pro Jahr statt - melden Sie sich daher bitte frühzeitig an bzw.

tragen Sie sich gern bei der Benachrichtigung ein, da ich die Termine je nach Nachfrage festlege.
Anmeldeschluss ist jeweils 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn!
 + + + 


Fachvorträge Hochbegabung, Minderleistung, Motivation, Klassensprung, Hochsensibilität, Reizüberflutung, ADHS, Stressbewältigung, Resilienz, Selbstfürsorge

Hinweis zu den Online-Veranstaltungen:

Für die Teilnahme an den Online-Veranstaltungen benötigen Sie lediglich ein browserfähiges Endgerät (Handy, Tablet oder PC), eine stabile Internetverbindung, Kopfhörer/ Lautsprecher und ggf. ihre Kamerafunktion. Alle Online-Vorträge werden zu 100% DSGVO-konform abgehalten. Eine Anleitung zur Einwahl sende ich Ihnen mit der Anmeldebestätigung zu. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich! Um gut auf etwaige Fragen eingehen zu können, sind die Plätze bei den Online-Vorträgen begrenzt.


ADHS und Hochbegabung im Kindes- und Jugendalter

Online-Vortrag, Dauer: ca. 1,5 Std.

 

Hochbegabung und ADHS können in Kombination vorkommen, bringen jedoch häufig besondere Herausforderungen mit sich: Zum einen kann die richtige Einordnung der sehr unterschiedlichen Symptomatik und damit das Erkennen und Diagnostizieren von ADHS in Verbindung mit einer Hochbegabung schwierig sein, zum anderen gilt es, bei dieser Persönlichkeitsvariante die therapeutisch-unterstützenden Maßnahmen mit Blick auf die Hochbegabung bestmöglich an das Kind und seine Individualität anzupassen. 

 

Dieser Fachvortrag geht auf die Besonderheiten, Anzeichen und Merkmale von Hochbegabung in Verbindung mit ADHS ein und gibt einen Einblick in die multimodalen Behandlungsmöglichkeiten. Hierbei schauen wir insbesondere auf die Bereiche, in denen Eltern und pädagogische Fachkräfte als Teil der multimodalen Therapie zu einer zufriedenstellenden Alltagsgestaltung und einer guten kindlichen Entwicklung beitragen können. 

 

Nach dem Fachvortrag ist noch Zeit für Ihre Fragen eingeplant. 

 

Zielgruppe:                    Eltern, Pädagogisches Fachpersonal, Interessierte

Dauer:                             1,5 Stunden

Teilnahmegebühr:        30 EUR je Teilnehmer/in

                                        (ggf. + 15 EUR für zusätzlich angemeldete/n Lebenspartner/in)

 

nächster Termin:

 

03.04.2024
19.30-21 Uhr

 

ONLINE



Ängste bei hochbegabten/ hochsensiblen Kindern

Online-Vortrag, Dauer: ca. 1,5 Std.

 

Eine hohe Begabung und/ oder eine hohe Sensibilität führen nicht nur dazu, dass die Umwelt intensiver wahrgenommen und durchdacht wird, sondern auch zu sehr intensiven Gefühlen - ob

Wut, Freude, Trauer oder Sorge. Dies kann bei hochbegabten und/ oder hochsensiblen Kindern zu verstärkten Angstgefühlen führen, die nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern belasten.

 

In diesem Fachvortrag schauen wir uns mögliche Ursachen und Auslöser für kindliche Alltagsängste an und gehen auf Wege und Handlungsmöglichkeiten ein, die dabei unterstützen sollen, Angst als emotionalen Zustand besser zu verstehen und vorhandene Ängste abzubauen.

 

Nach dem Vortrag ist noch Zeit für Ihre Fragen eingeplant. 

 

Zielgruppe:                    Eltern, Pädagogisches Fachpersonal, Interessierte

Dauer:                             1,5 Stunden

Teilnahmegebühr:        30 EUR je Teilnehmer/in

                                        (ggf. + 15 EUR für zusätzlich angemeldete/n Lebenspartner/in)

 

nächster Termin:

 

11.03.2024
(19.30-21 Uhr)


ONLINE



Fehl- und Doppeldiagnosen bei hochbegabten Kindern

Online-Vortrag, Dauer: ca. 1-1,5 Std.

 

Hochbegabte Kinder (und ihre Eltern) durchlaufen mitunter eine lange Odyssee, bis sie im Idealfall tatsächlich als hochbegabt erkannt werden. Auf diesem Weg wird oft fälschlicherweise eine klinische Diagnose wie z.B. ADHS, Wahrnehmungs- und Verarbeitungsstörungen, Störungen der Impulskontrolle o.ä. vermutet oder diagnostiziert, was zur Folge hat, dass dem hochbegabten Kind nicht die Förderung und Unterstützung zukommt, die es benötigt. Doch es gibt auch hochbegabte Kinder, bei denen tatsächlich eine psychische Störung, z.B. eine Lese-Rechtsschreibstörung oder eine Dyskalkulie, vorliegt. Diese wird häufig nicht erkannt, da das Kind aufgrund seiner hohen Intelligenz in der Lage ist, bestehende Beeinträchtigungen (bis zu einem gewissen Grad) zu kompensieren oder zu verschleiern.

 

Dieser Fachvortrag geht den gängigsten Fehl- und Doppeldiagnosen auf den Grund und beleuchtet die Ursachen und Folgen solcher Fehleinschätzungen. Außerdem schauen wir auf die Handlungs-möglichkeiten bei einem Verdacht auf Fehldiagnose.

 

Nach dem Vortrag ist noch Zeit für Ihre Fragen eingeplant.

 

Zielgruppe:                    Eltern, Pädagogisches Fachpersonal, Interessierte

Dauer:                             1,5 Stunden

Teilnahmegebühr:        30 EUR je Teilnehmer/in

                                        (ggf. + 15 EUR für zusätzlich angemeldete/n Lebenspartner/in)

 

nächster Termin:

 

08.08.2024
19.30-21 Uhr

 

ONLINE



Freundschaften und soziale Isolation bei hochbegabten Kindern

Online-Vortrag, Dauer: ca. 1,5 Std.

 

Hochbegabte Kinder werden häufig als Einzelgänger oder Eigenbrötler abgestempelt, teilweise werden ihnen sogar Probleme im sozialen Umgang zugeschrieben. Eltern hochbegabter Kinder berichten mitunter, dass sich ihr Kind lieber mit seinen (Spezial-)Interessen beschäftigt und wenig Kontakte zu Gleichaltrigen oder anderen hat und machen sich Gedanken darüber, dass sich dies negativ auf die Entwicklung des Kindes auswirken könnte.

 

Bei diesem Fachvortrag gehen wir auf die besonderen Verhaltensweisen und auf die sozialen Fähigkeiten hochbegabter Kinder ein, schauen auf mögliche Ursachen für soziale Isolation und beschäftigen uns mit Strategien und Möglichkeiten für den Aufbau von Freundschaften und Wegen aus einer möglichen Isolation.

 

Nach dem Vortrag ist noch Zeit für Ihre Fragen eingeplant.

 

Zielgruppe:                    Eltern, Pädagogisches Fachpersonal, Interessierte

Dauer:                             1,5 Stunden

Teilnahmegebühr:        30 EUR je Teilnehmer/in

                                        (ggf. + 15 EUR für zusätzlich angemeldete/n Lebenspartner/in)

 

nächster Termin:

 

in Planung
19.30-21 Uhr

 

ONLINE



Hochbegabung und Hochsensibilität

Online-Vortrag, Dauer: ca. 1,5 Std.

 

Hochbegabte Kinder haben häufig auch hochsensible Anteile, die sich auf verschiedene Bereiche erstrecken können. Dies kann den Alltag mitunter ein wenig erschweren, da nicht immer gleich erkennbar ist, warum ein Kind in bestimmten Situationen gefühlt "übermäßig" reagiert, z.B. auf intensive Gerüche, störende Kleidungsetiketten, kreisende Gedanken, Bewegungsimpulse u.ä.

 

In diesem Fachvortrag schauen wir uns diese Bereiche von Hochsensibilität genauer an und gehen darauf ein, wie sich eine Hochsensibilität bei hochbegabten Kindern konkret zeigen kann. Darüber hinaus werden typische Alltagshürden wie Reizüberflutungen und "Gefühlsstürme" thematisiert und Impulse für den Umgang gegeben. 

 

Nach dem Vortrag ist noch Zeit für Ihre Fragen eingeplant.

 

Zielgruppe:                    Eltern, Pädagogisches Fachpersonal, Interessierte

Dauer:                             1,5 Stunden

Teilnahmegebühr:        30 EUR je Teilnehmer/in

                                        (ggf. + 15 EUR für zusätzlich angemeldete/n Lebenspartner/in)

 

nächster Termin:

 

20.06.2024
19.30-21 Uhr

 

ONLINE



Hochbegabte Kinder in Familie und Freizeit

Online-Vortrag, Dauer: ca. 2 Std.15 min

 

Für Eltern ist es mitunter nicht leicht zu erkennen, ob ihr Kind hochbegabt sein könnte oder nicht. Es ist jedoch von besonderer Wichtigkeit, ein hochbegabtes Kind auch als solches zu erkennen, damit die kindlichen Rahmenbedingungen bestmöglich gestaltet werden können.

 

In diesem Fachvortrag gehen wir daher auf Anzeichen und Merkmale sowie typische Verhaltens-weisen von hochbegabten Kindern ein und klären, wie eine Diagnostik erfolgen kann. Darüber hinaus schauen wir uns typische Alltagshürden konkret an. Sie erhalten Impulse für einen förderlichen Umgang mit hochbegabten Kindern in Familie und Freizeit sowie zur Gesprächsführung mit Kita/ Schule und zur Gestaltung der Hausaufgabenzeit.  

 

Nach dem Vortrag ist noch Zeit für Ihre Fragen eingeplant. 

 

Zielgruppe:                    Eltern, Pädagogisches Fachpersonal, Interessierte

Dauer:                             2 Std. 15 min

Teilnahmegebühr:        45 EUR je Teilnehmer/in

                                        (ggf. + 22 EUR für zusätzlich angemeldete/n Lebenspartner/in)

 

nächster Termin:

 

08.04.2024

19.30-21.45 Uhr

 

ONLINE

= alle Plätze belegt = 

WARTELISTE



Hochbegabte Kinder in Kita und Schule

Online-Vortrag, Dauer: ca. 2 Std. 15 min

 

Hochbegabte Kinder benötigen in Kita und Schule oftmals eine andere Herangehensweise in Bezug auf Kommunikation, Spielmöglichkeiten und Vermittlung von Lerninhalten. Für Eltern und pädagogische Fachkräfte ist es hierbei wichtig, die Besonderheiten von hochbegabten Kindern zu kennen und ihre Verhaltensweisen richtig einsortieren zu können.

 

In diesem Fachvortrag gehen wir daher auf die Anzeichen und besonderen Verhaltensweisen von hochbegabten Kindern sowie auf Fördermöglichkeiten in Kita und Schule ein und betrachten  klassische Fragestellungen rund um eine vorzeitige Einschulung sowie eines Klassensprungs. Auch die Themen Minderleistung/ Underarchievement und Förderung der (Lern-)Motivation werden thematisiert. Dieser Fachvortrag gibt Ihnen als Eltern oder als pädagogische Fachkräfte somit wertvolle Impulse für einen förderlichen Umgang mit hochbegabten Kindern in Kita und Schule. 

 

Nach dem Vortrag ist noch Zeit für Ihre Fragen eingeplant. 

 

Zielgruppe:                    Eltern, Pädagogisches Fachpersonal, Interessierte

Dauer:                             2 Std. 15 min

Teilnahmegebühr:        45 EUR je Teilnehmer/in

                                        (ggf. + 22 EUR für zusätzlich angemeldete/n Lebenspartner/in)

 

nächster Termin:

 

15.04.2024
19.30-21.45 Uhr

 

ONLINE



Selbstfürsorge für Eltern von hochbegabten/ hochsensiblen Kindern

Online-Vortrag, Dauer ca. 1,5 Std.

 

Der Alltag mit hochsensiblen und/ oder hochbegabten Kindern kann mitunter sehr fordernd sein, klassische Erziehungsmethoden fruchten oftmals nicht und es fehlt häufig ein offener und verständnisvoller Austausch mit anderen Eltern. Darüber hinaus haben die Persönlichkeitsmerkmale Hochbegabung und Hochsensibilität oftmals eine genetische Komponente, so dass es nicht selten vorkommt, dass auch Elternteile hochbegabt/ hochsensibel sind. Daher ist es gerade für Eltern hochbegabter und/ oder hochsensibler Kinder besonders wichtig, auf die eigenen Bedürfnisse achtzugeben.

 

In diesem Fachvortrag gehen wir auf die typischen alltäglichen Herausforderungen von Eltern hochbegabter und/ oder hochsensibler Kinder ein und Sie erhalten Impulse, wie man diesen gut begegnen kann, um den kindlichen Bedürfnissen, aber auch den eigenen Bedürfnissen gerecht zu werden und sich vor einer Überlastung schützen zu können.

 

Nach dem Vortrag ist noch Zeit für Ihre Fragen eingeplant. 

 

Zielgruppe:                    Eltern, Pädagogisches Fachpersonal, Interessierte

Dauer:                             1,5 Stunden

Teilnahmegebühr:        30 EUR je Teilnehmer/in

                                        (ggf. + 15 EUR für zusätzlich angemeldete/n Lebenspartner/in)

 

nächster Termin:

 

04.06.2024
19.30-21 Uhr

 

ONLINE     



Selbstwertstärkung von hochbegabten/ hochsensiblen Kindern

Online-Vortrag, Dauer: ca. 1,5 Std.

 

Kinder mit einer hohen Begabung und/ oder eine hohen Sensibilität sind oft sehr selbstkritisch und perfektionistisch, haben sehr hohe Ansprüche an sich selbst und gleichzeitig oft ein niedriges Selbstwertgefühl. Darüber hinaus nehmen hochbegabte und hochsensible Kinder Lob und Kritik oftmals anders auf. Gerade Kinder mit einem niedrigen Selbstwert können nur schlecht mit Kritik, herausfordernden Situationen oder unangenehmen Gefühlen umgehen. Es ist daher sinnvoll, zu wissen, wie man Rückmeldungen und Aufforderungen formulieren kann und wie man Kinder beim Umgang mit intensiven Gefühlen unterstützen kann.

 

In diesem Fachvortrag schauen wir daher zum einen auf die Anzeichen, die auf einen niedrigen Selbstwert hindeuten können und gehen anschließend auf die Möglichkeiten und Wege ein, wie man hochbegabte und/ oder hochsensible Kinder in ihrem Selbstwert stärken und ein positives Selbstbild fördern kann.  

 

Nach dem Vortrag ist noch Zeit für Ihre Fragen eingeplant. 

 

Zielgruppe:                    Eltern, Pädagogisches Fachpersonal, Interessierte

Dauer:                             1,5 Stunden

Teilnahmegebühr:        30 EUR je Teilnehmer/in

                                        (ggf. + 15 EUR für zusätzlich angemeldete/n Lebenspartner/in)

 

nächster Termin:

 

16.09.2024
19.30-21 Uhr

 

ONLINE



Wertschätzende Kommunikation mit hochbegabten/ hochsensiblen Kindern

Online-Vortrag, Dauer: ca. 1,5 Std.

 

Durch ihre detailreiche Wahrnehmung, ihre Gedankenprozesse und die intensiven Gefühle reagieren hochbegabte und/ oder hochsensible Kinder häufig anders, daher kann die Art und Weise, wie man mit ihnen kommuniziert (verbal, nonverbal, paraverbal) entscheidend dazu beitragen, ein förderliches und bedürfnisorientiertes Umfeld zu schaffen. Durch eine an die Besonderheiten hochbegabter und/ oder hochsensibler Kinder angepasste Kommunikation, die übrigens allen Kindern zugute kommt, können als herausfordernd erlebte Alltagssituationen in Familie, Kita und Schule verbessert werden und so zu einem guten Familien-/ Gruppenklima beitragen. 

 

Dieser Vortrag ist für alle geeignet, die sich schon ein wenig mit dem Thema Hochsensibilität im Kindes- und Jugendalter auskennen  und sich nun vertieft mit den kommunikativen Möglichkeiten im Umgang mit hochsensiblen Kindern befassen möchten. Nach dem Fachvortrag ist noch Zeit für Ihre Fragen eingeplant. 

 

Zielgruppe:                    Eltern, Pädagogisches Fachpersonal, Interessierte

Dauer:                             1,5 Stunden

Teilnahmegebühr:        30 EUR je Teilnehmer/in

                                        (ggf. + 15 EUR für zusätzlich angemeldete/n Lebenspartner/in)

 

nächster Termin:

 

in Planung
19.30-21 Uhr

 

ONLINE